Seit 1957 engagieren sich Schweizerinnen und Schweizer in der Gesellschaft Schweiz-Israel (GSI) für gute bilaterale Beziehungen, für Dialog, Respekt, Verständnis und Freundschaft zwischen beiden Ländern. weiterCorina Eichenberger-Walther
Zentralpräsidentin, Nationalrätin

Solidaritätsaktion der Gesellschaft Schweiz-Israel für die Menschen im Süden Israels

(K)Ein Ort für Kinder: Spielen gegen die Angst

Die GSI-Mitglieder und weitere Israel-Freunde sind eingeladen, den Kindern in der Eshkol-Region, die am meisten durch den Raketen-Beschuss aus dem Gazastreifen betroffen ist, mit einer Spende die Aufwertung der Spielplätze in den Kleinstädten, Dörfern, Kibbuzim und Moschawim zu finanzieren.
mehr

«European Alliance for Israel» gegründet

 

Am Sonntag, 10. Mai 2015, ist in Berlin, im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages, die European Alliance for Israel (EAI) gegründet worden. Es handelt sich um einen Zusammen-
schluss aller 19 europäischen Israel-Freundschaftsgesellschaften. Die Alliance umfasst mehr als 20'000 Mitglieder, die zum überwiegenden Teil nichtjüdisch sind. Der Alliance stehen einige Hundert nationale Parlamen-
tarierinnen und Parlamentarier nahe.
Zur Präsidentin wurde die Schweizer Nationalrätin Corina Eichenberger-Walther gewählt, die Zentralpräsidentin der Gesellschaft Schweiz-Israel.
mehr

 

 

Letzte Nachrichten

18.01.17Wie könnte das verheißene Land befriedet werden?

von Julius H. Schoeps
Frankfurter Allgemeine, 17. Januar 2017

16.01.17Israel-Zwischenzeilen 3 / 2017

- Regierung vereinfacht Registrierung für Aramäer
- Israeli gewinnt als jüngster Teilnehmer das Africa Eco Race
- Jerusalem soll neues Kunstzentrum für 50 Millionen Dollar bekommen

16.01.17Basel: Mizmorim-Musikfestival

Donnerstag, 19., bis Sonntag, 22. Januar 2017